Mein Leben als Borderlinerin Beiträge

9. August 2018 / Beitrag

Plötzlich bin ich nicht mehr ich. Jetzt ist alles schwarz. Die Tränen laufen mir unkontrolliert über mein Gesicht. Ich sehe nicht mehr klar. Meine Gedanken sind nicht von mir gesteuert. Ich fühle mich nicht mehr. Es kommt mir so vor, als wäre ich eine andere Person. Ich zittere am ganzen Körper. Die Kontrolle über mich liegt nicht mehr in meiner Hand. Und danach habe ich auch noch Gedächtnislücken. Das alles gehört für mich zu einem Anfall.

Ich erkläre hier jetzt nur, wie sich Anfälle bei mir äußern und ablaufen. Wie es bei anderen Borderlinern ist, kann ich nicht sagen. Ich habe mich mit ein paar unterhalten und hier und da gibt es Überschneidungen, aber es ist immer etwas anders. Bei mir gibt es auch unterschiedliche Anfälle.

6. August 2018 / Beitrag

Für alles und jeden gibt es Vorurteile. Auch wenn man sagt, man hat keine Vorurteile, hat man sie trotzdem. Man schnappt alles auf, was um einen herum passiert. Ob man will oder nicht. Die einen mehr und die anderen weniger. Und das was man aufschnappt, bleibt im Kopf, auch wenn man sozusagen nicht immer Zugriff darauf hat. In diesem Beitrag möchte ich euch ein paar Vorurteile uns Borderlinern gegenüber vorstellen und das eine oder andere erklären.

2. August 2018 / Beitrag

Vor ein paar Tagen hat mir ein Freund geschrieben, dass untypischerweise sein Bruder auch Borderliner sei. Daraufhin hatte ich ihn gefragt, weshalb das untypisch sei. Er erklärte mir dann, dass der Arzt behauptet hat, dass Borderline eine Frauen-Krankheit sei.

Ich wusste gar nicht, wie ich darauf reagieren sollte. Ist die Wut oder die Enttäuschung schwerer? Es macht mich auch etwas traurig, dass ein Arzt sowas behauptet. Ich habe viel über Borderline gelesen und gehört, aber ich habe zuvor noch nie gehört, dass es eine Frauen-Krankheit sei.

30. Juli 2018 / Beitrag

Borderline ist eine sehr komplexe psychische Krankheit, die man ernst nehmen sollte. Wenn man erfährt, dass man an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leidet, kann es einen sehr runterziehen. Es gibt aber einen Hoffnungsschimmer, denn Borderline ist heilbar und es ist sogar möglich, dass man nach einer Heilung, keinen Rückfall mehr bekommt. Klingt das nicht gut?